Sie sind hier: Kirchenkreis
Zurück zu: Startseite
Weiter zu: Kreiskirchliche Verwaltung Weitere Arbeitsfelder Organisationsaufbau Geschichte Konzeption Kirchenkreisverband
Allgemein: Hinweise zur Benutzung Impressum Kontakt Volltext-Suche Fernwartung

Suchen nach:

Kirchenkreis


Der Evangelische Kirchenkreis Minden ist die Gemeinschaft der evangelischen Gemeinden, Einrichtungen und Dienste im Gebiet des Altkreises Minden. Der Kirchenkreis Minden ist gut 450 qkm groß, liegt am südlichen Rand der norddeutschen Tiefebene - am Tor Westfalens. Zum Kirchenkreis gehören neben der Kreisstadt Minden im Zentrum die überwiegend von ländlicher Struktur geprägten Kirchengemeinden in den Kommunen Hille, Petershagen und dem nördlichen Teil der Stadt Porta Westfalica. Der Kirchenkreis Minden ist damit der nordöstliche Zipfel der Ev. Kirche von Westfalen.

Im Jahr 2010 blickten wir auf 480 Jahre Reformationsgeschichte in Minden zurück. Auf das Jahr 1530 ist die erste Kirchenordnung in Westfalen durch Nikolaus Krage datiert.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zahlenspiegel
23 Kirchengemeinden
78.000 Mitglieder
53 Pfarrstellen
davon: 33 Gemeindepfarrstellen
20 Funktionspfarrstellen für Schule, Krankenhaus, Diakonie,
gesellschaftl. Verantwortung
187 Beschäftigte in den Bereichen Küsterdienst (74), Kirchenmusik (62), Verwaltung (41), Friedhof (4), Gemeindepädagogik (4), Sonstige (2) und
400 Mitarbeitende in 33 Tageseinrichtungen für Kinder
29 Kirchen, 6 Kapellen und 39 Gemeindehäuser
ca. 9,5 Millionen Euro Jahresetat

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Unser theologisches Denken und Arbeiten und unsere Frömmigkeitsprägungen sind ähnlich vielfältig und reich wie die unserer ganzen Kirche. Am Wiehengebirge ist in den Gemeinden noch das Erbe der Minden-Ravensberger Erweckungsbewegung zu spüren.
Im Bereich der Stadt Minden und in ihrem Umfeld finden Sie eine bürgerliche Kirchlichkeit mit säkularen Elementen. Der nördliche Bereich ist trotz der kommunalen Bezeichnung Stadt Petershagen ländlich geprägt und hat z. T. zahlenmäßig kleine dörfliche Landgemeinden.
Allen gemeinsam ist ein allgemeines Traditionsbewusstsein, das im kirchlichen Bereich eine Heimat sucht als Schutz gegen die ständige Herausforderung zur Änderung in der Alltags- und Arbeitswelt. Die Arbeit der Kirche finden Sie in vielfältig ausgestalteter Form in den Ortsgemeinden, in den synodalen Diensten und im Diakonischen Werk des Kirchenkreises (Diakonie Stiftung Salem und Diakoniewerk).

Jürgen Tiemann, Superintendent