Textversion
StartseiteAktuellesKirchenkreisKirchengemeindenGottesdiensteFortbildungFlüchtlingsberatungStationenwegInternGlaubenswissen

Stationenweg:

Programm

Minden Reformationsstadt Europas

Geschichten aus Minden

Imagefilm der Station Minden

Interview mit Sup. Jürgen Tiemann

Projekt Tor zum Reformationsjubiläum

Allgemein:

Startseite

Hinweise zur Benutzung

Impressum

Kontakt

Volltext-Suche

Fernwartung

Der Europäische Stationenweg – Idee und Konzept: das „Geschichten-Mobil“

Kernidee des Stationenwegs ist es, europaweit ein Band zu knüpfen zwischen Städten, die für die Reformation eine wichtige Rolle gespielt haben. Zugleich soll der Stationenweg zeigen, dass die Reformation bis heute prägende Wirkung hat. Die Verbindung zwischen den insgesamt 68 Stationen schafft ein besonderer Truck. Als „Geschichten-Mobil“ sammelt dieser Truck auf seiner Reise durch 68 Städte in 19 europäischen Ländern gewissermaßen „Reformations-Geschichten“. Am 20. Mai bringt er alle diese Geschichten zur „Weltausstellung Reformation“ in der Lutherstadt Wittenberg.
„Bürgerinnen und Bürger sind also herzlich eingeladen, dem Geschichten-Mobil ihre persönlichen Reformations-Geschichten mit auf die Reise zu geben“, erklärt Tiemann. „Ob die Geschichten als Text oder Film, auf Papier, Stick oder DVD festgehalten sind, ist egal – alles ist möglich“, sagt Tiemann.
Gewissermaßen als Grundstock für die Geschichten-Sammlung aus Minden sind bereits sechs Personen aus Minden interviewt worden. Sie alle haben beantwortet, was ihnen der Glaube bedeutet, was sie mit der evangelischen Kirche verbinden, was sie heutzutage in der Kirche verändern bzw. reformieren würden und was sie sich für das Zusammenleben verschiedener Religionen wünschen.

Weitere „Reformations-Geschichten“ sind sehr willkommen und können bis zum 15. November gesendet werden an: Evangelischer Kirchenkreis Minden, Projektbüro Europäischer Stationenweg, Rosentalstraße 6, 32423 Minden; Mail: stationenweg@kirchenkreis-minden.de. Ansprechpartner für nähere Informationen sind: Irene Esser, Telefon: (05 71) 837 44 94, Mail: iesser@kirchenkreis-minden.de und Thomas Krüger, Telefon: (05 71) 404 95 50, Mail: redaktion@krueger-pressebuero.de.

Interviewpartner:
» Michael Jäcke - Bürgermeister der Stadt Minden

» Amal Hamdan - Interkultureller Treff Minden Rodenbeck

» Ulrich Treude - Sozialarbeiter i. R. Friedhofsgruppe Minden

» Mirjam Philipps - Pfarrerin der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Windheim, Petershagen

» Jan Amtage - Mitglied der Jungen Gemeinde St. Marien Minden

» Ute Kerlen - Landfrau aus Minden, Mitglied der westfälischen Kirchenleitung

Bitte klicken Sie auf den Namen des gewünschten Interviewpartner oder dessen Bild.


Bürgermeister Michael Jäcke

Amal Hamdan

Ulrich Treude

Pfarrerin Mirjam Philipps

Jan Amtage

Ute Kerlen